BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

DKSB empfindet große Dankbarkeit für die Solidarität


Bild zur Meldung: DKSB empfindet große Dankbarkeit für die Solidarität



Flucht vor dem Krieg - Ukrainische Familie findet Zuflucht in Nackhausen

 

Der Entschluss war in Sekunden gefasst und binnen weniger Stunden umgesetzt. Die ukrainische Familie Bortnyk und ihre vier Kinder (14, 12, 10 und 8 Jahre alt) entschieden sich vor drei Wochen das Land, welches ihre Heimat ist, zu verlassen. Die Situation dort spitzte sich zu, die Familie flüchtete vor dem Krieg in der Ukraine. Samuil ist acht Jahre alt und kommt mit seinen Geschwistern und seinen Eltern aus der Nähe von Melitopol. Er hat wie alle anderen Kinder Freude daran, zu malen und zu spielen. „Die Kinder gehen ganz unterschiedlich mit dem Thema „Krieg“ um, manchmal sind sie traurig und ziehen sich zurück, dann aber wieder stellen sie Fragen, die wir ihnen versuchen, zu beantworten“, so die Mutter der Kinder.

 

Seit die Familie vor drei Wochen in Nackhausen ihr neues zu Hause gefunden hat, kümmert sich die zweite Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Monika Engels um sie. Zusammen mit Dolmetscherin Olga Lembke, die den KSB ehrenamtlich unterstützt, konnten schon so einige Probleme bewältigt und natürlich auch kleinere Wünsche erfüllt werden. Fast täglich haben die Familien Kontakt mit Frau Engels und Frau Lembke. Die beiden Frauen und die Familie haben inzwischen eine freundschaftliche Bindung, vertrauen sich und unterstützen sich wo sie können. Frau Engels konnte Fahrräder besorgen und der Kinderschutzbund stellte einen Laptop für die Sprachübermittlung sowie Spielsachen für die Kinder bereit, die ohne etwas aus der Heimat flüchten mussten.


Der Kinderschutzbund OV Neunkirchen-Seelscheid hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur mit Sachspenden zu helfen. Er möchte ganz besonders dort helfen, wo wir den Alltag der Kinder etwas leichter machen können. Es gibt viel zu tun!

 

Theresia Jonas
PR-Beauftragte     

NUMMER GEGEN KUMMER

Kinder-und Jugendtelefon

 

Elterntelefon

GROßE HELFEN KLEINEN

Unser Patenprojekt

 

Alle Kinder brauchen:

 

  • gleiche Chancen für Entwicklung und Bildung
  • Freizeitkontakte zu Gleichaltrigen
  • anregende Freizeitaktivitäten, welche die Entwicklung fördern
  • Gruppenzugehörigkeiten in Vereinen

 

Mehr Informationen