BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Koreanische Krankenschwestern & Pflegehelferinnen unterstützen die Arbeit des KSB


Bild zur Meldung: Koreanische Krankenschwestern & Pflegehelferinnen unterstützen die Arbeit des KSB



3300 Euro Spende für den Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid

 

Wie immer in einem Krieg, sind die Kinder die großen Leidtragenden, so die Aussage der Vorsitzenden des Vereins Koreanischer Krankenschwestern und Krankenpflegehelferinnen in Deutschland e.V.

 

Der Verein, den es schon seit 1985 in Deutschland gibt, verschließt nicht die Augen vor dem tragischen Krieg, der unerbittlich in der Ukraine geführt wird. Ok Soon Bücher (1. Vorsitzende), Yeang Ja Linke (2. Vorsitzende) und Jung-Hee Kruse (erweiterter Vorstand) traten vor wenigen Tagen an den 1. Vorsitzenden, Jörn Jonas heran und baten ihn, die Summe von 3300 Euro, die der Verein für die ukrainischen Kinder gesammelt hat, zielgerichtet in der Region einzusetzen.

 

Der Kinderschutzbund ist über so eine großherzige Spende zutiefst berührt und verspricht, das Geld für die vielen Angebote für die aus der Ukraine geflüchteten Kinder und Familien einzubringen. Hierzu zählen u.a. Beratungsangebote, Lern- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder, Kleidung, aber auch weitergehende Hilfe, wie psychosoziale Begleitung, traumapädagogische Angebote und Therapien.

 

Ok Soon Bücher und ihre Kolleginnen betonten, dass die private und ehrenamtliche Hilfsbereitschaft der zur Zeit 68 aktiven Mitglieder enorm groß ist. Bei der kurzen Begegnung mit den drei Vorstandsdamen wurde spürbar, dass gelebte Menschlichkeit, damals wie heute, ein Kernanliegen des Vereins ist.

 

Theresia Jonas
PR Beauftragte  

NUMMER GEGEN KUMMER

Kinder-und Jugendtelefon

 

Elterntelefon

GROßE HELFEN KLEINEN

Unser Patenprojekt

 

Alle Kinder brauchen:

 

  • gleiche Chancen für Entwicklung und Bildung
  • Freizeitkontakte zu Gleichaltrigen
  • anregende Freizeitaktivitäten, welche die Entwicklung fördern
  • Gruppenzugehörigkeiten in Vereinen

 

Mehr Informationen